Menü

Hittfeld: Göhlenbach - UPLA entscheidet noch nicht

Beschluss wurde auf gestriger UPLA-Sitzung verschoben

09.03.17 – von Gerhard Nobis –

Gestern beriet  der Umwelt- und Planungsausschuss in Hittfeld unter TOP 6 erneut das oft diskutierte künftige Baugebiet Göhlenbach

Hier der Bericht von Gerhard Nobis aus dem Ausschuss:

Eigentlich stand heute im öffentlichen Teil zur Entscheidung an, das bisher geplante Baugebiet nördlich um 7866m² zu erweitern.

Zur Begründung wurde von verschiedenen Seiten gesagt, dass durch eine Senioren- bzw. Mehrgenerationenwohnanlage im südlichen Teil, das eigentlich für Wohnbebauung vorgesehene gesamte Gebiet stark verkleinert würde und somit wirtschaftlich nicht mehr darzustellen sei. Auch sei der Siedlungsdruck auf unser Gemeindegebiet sehr groß. Dies würde die große Nachfrage nach Grundstücken für dieses Baugebiet zeigen.

Wir GRÜNEN fragen uns, worum geht’s hier eigentlich?

  • Geht’s darum – wie geäußert – durch Neuansiedlung die Gemeindesteuereinnahmen zu erhöhen?
  • Sind Menschen auf der Flucht und suchen ein Grundstück zur Bleibe?
  • Sind wir schon ein Immobilienunternehmen?
  • Oder könnte es hier auch um Ortsgestaltung gehen?

Wir können das Argument nur schwer nachvollziehen, dass wir wg. der Lage der Gemeindefinanzen zwanghaft immer neue Ansiedlungen brauchen.
Das hieße doch, nach dem Verkauf aller Flächen gingen wir pleite, oder? 

Natürlich leben wir im Umland von Hamburg nicht im Wunderland, aber was spricht eigentlich gegen eine zurückhaltende langsame überschaubare natur- und landschaftsschonende Entwicklung? Bevor neue Flächen zu Baugebieten ausgewiesen werden, kommt die innerörtliche Verdichtung. Wie gesagt, vorhandene Flächen werden nur einmal zu Baugebieten.

Die eingangs vorgestellte Entscheidungsvorlage wurde nur verschoben.

Leider nimmt die Planung kaum Rücksicht auf die Grünverbindung  vom Eddelsener Bruch in einer nördlich der bestehenden Bebauung am Göhlenbach entlang verlaufenden Linie bis über die Reetwiesen zur Karoxbosteler Mühle. Wir hatten in der Vergangenheit das Landschaftsbild und das natürliche Inventar schonende Alternativen vorgeschlagen, die diesen grünen Korridor nicht beeinträchtigen würden. Leider wurde unseren Vorschlägen mehrheitlich nicht gefolgt.

Wir bleiben dabei, keine Erweiterung des Baugebiets am Göhlenbach!

Medien

Kategorie

Bauen und Flächennutzung | Bürgerbeteiligung | Natur und Landschaft | Ortsplanung | Umwelt | Umwelt- und Planungsausschuss

Termine

Ortsmitgliederversammlung am 12. August 2024

Liebe Grüne und Interessierte, Freundinnen, Freunde, die OMV im Juli fällt wegen der Sommerferien aus. Der Vorstand unseres Ortsverbandes Seevetal lädt ein zur [...]

 Ortsmitgliederversammlung
Mehr

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]